Browsed by
Autor: Frank Kocher

Gedanken zum BIM-Leitfaden Straßenwesen Ba-Wü

Gedanken zum BIM-Leitfaden Straßenwesen Ba-Wü

Das Bundesland Baden-Württemberg hat im Februar 2021 einen BIM-Leitfaden für das Straßenwesen herausgegeben. Dabei handelt es sich laut Aussage der Autorinnen und Autoren um das zentrale Dokument für die Einführung und für ein einheitliches Verständnis der BIM-Methodik in der Landesverwaltung. Gleichzeitig soll der 60 Druckseiten umfassende Leitfaden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg als Handreichung für die Vorbereitung, Planung und Durchführung von BIM-Projekten dienen. Notiert ist zudem, dass der BIM-Leitfaden auch allen Partnern außerhalb der Verwaltung frei zur…

mehr mehr

BIM-Projekte: Das Arbeiten mit Modellen während der Ausführung

BIM-Projekte: Das Arbeiten mit Modellen während der Ausführung

In der Planungsphase von BIM-Projekten ist ein Austausch der Modelle zwischen verschiedenen Prozess-Beteiligten über Schnittstellen – zum Beispiel im IFC-Format – durchaus akzeptabel. Gibt es möglicherweise zwei oder drei Planungsvarianten des Bauwerkes, lassen sich diese zum Beispiel über die Namen der IFC-Dateien leicht auseinander halten. Besonderheiten in der Ausführungsphase In der Ausführungsphase des Bauwerkes ist die Situation eine andere, denn modellbasiertes Arbeiten in ausführenden Unternehmen ist differenzierter. Schöpft eine Baufirma die vorhandenen Möglichkeiten voll aus und wickelt sowohl die Bauablaufplanung,…

mehr mehr

Die klassischen Irrtümer über IFC

Die klassischen Irrtümer über IFC

Das Datenaustausch-Format IFC ist fest mit dem Begriff BIM verbunden. Auch wenn zunehmend Cloud-Lösungen in den Fokus von Anwendern im Bauwesen geraten und diese einen Austausch überflüssig erscheinen lassen, bin ich der Überzeugung, dass Datenaustauschformate weiterhin notwendig sind. Daher ist es wichtig, sich mit den Möglichkeiten von IFC zu beschäftigen. IFC im Hochbau Besonders bei Hochbaumaßnahmen ist bereits in der Planungsphase ein reger Austausch zwischen Architekten und Fachplanern notwendig. So erhalten zum Beispiel Planer für die technische Gebäudeausrüstung (TGA) von…

mehr mehr

Willkommen bei meinen Publikationen zu ‚BIM im Tiefbau‘

Willkommen bei meinen Publikationen zu ‚BIM im Tiefbau‘

Das Thema BIM (Building Information Modeling) ist bereits seit einigen Jahren ein wichtiges Thema in der Bauwirtschaft. Allerdings wird BIM – außer bei einigen Pilot-Projekten des Bundes – bislang von Seiten öffentlicher Auftraggeber im Straßen- und Tiefbau nicht wirklich voran gebracht. Die gute Nachricht: Ausführende Straßen- und Tiefbauunternehmen sind in aller Regel schon heute gut aufgestellt und müssen sich keine Sorgen um die Zukunft machen. Im Hinblick auf die Stärkung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit beschäftigen sich viele Firmen mit BIM und…

mehr mehr

Datenaustausch zwischen Baustelle und Büro in Echtzeit

Datenaustausch zwischen Baustelle und Büro in Echtzeit

Vermesser und deren vergleichsweise komplexen Werkzeuge werden künftig – auch bei der Nutzung von BIM-Prozessen – auf Baustellen weiterhin benötigt. Davon bin ich überzeugt. Aber: So sehr ich die Möglichkeiten etablierter Vermessungssysteme schätze, waren sie in den letzten Jahren ein großes Hemmnis bei der Digitalisierung von täglichen Bauprozessen. Die elektronischen Werkzeuge konnten in der Vergangenheit nur bedingt Zollstock und Bandmaß ablösen. Woran liegt das? Im Baustellenalltag ist es nicht möglich und finanziell nicht tragbar, für kleine Aufmaße und überschaubare Absteckungen…

mehr mehr

Prozessoptimierung auf der Basis von Modellen

Prozessoptimierung auf der Basis von Modellen

Die Handelnden in der Baubranche sind sich einig: Das Ziel der Anwendung von BIM ist es, Bauprozesse zu optimieren. Dem stimme ich zu. Denn auch ich bin der Meinung, dass die Nutzung von Modellen grundsätzlich förderlich ist bei dem Streben nach sicheren und schnellen Prozessen. Aber eben nur grundsätzlich. Denn es gibt auch Anwendungsfälle, bei denen Modelle eher hinderlich sind. Das gilt vor allem dann, wenn sehr große Datenmengen bewältigt werden müssen oder sich Anwender überfordert fühlen. Frustration auf der…

mehr mehr