Willkommen bei meinem Blog ‚BIM im Tiefbau‘

Willkommen bei meinem Blog ‚BIM im Tiefbau‘

Das Thema BIM (Building Information Modeling) ist in aller Munde. Und so fragen sich viele Führungskräfte und Mitarbeiter von Bauunternehmen, welche Auswirkungen durch die Umstellung auf BIM im Straßen- und Tiefbau zu erwarten sind. Vor allem vor dem Hintergrund, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Umstellung auf BIM bei allen aus Steuergeldern finanzierten Baumaßnahmen für das Jahr 2020 angekündigt hat.

Die gute Nachricht: Ausführende Straßen- und Tiefbaufirmen sind in aller Regel schon heute gut aufgestellt und müssen sich keine Sorgen um die Zukunft machen. Die stetig voranschreitende Digitalisierung erfordert zwar gewisse Änderungen an ihrer Arbeitsweise, aber es überwiegen die Vorteile im Hinblick auf die eigene Wettbewerbsfähigkeit.

Dieser Blog gibt allen am Straßen- und Tiefbau Interessierten wertvolle Tipps und Anregungen zur Nutzung von BIM. Er ist gleichzeitig eine dynamische Austauschplattform für alle Beteiligten und zeigt aktuelle und zukünftige Entwicklungen auf.

Viel Spaß beim Lesen und Kommentieren!

Bitte beachten Sie auch die einführenden Beiträge rechts!

Ihr Frank Kocher

2 thoughts on “Willkommen bei meinem Blog ‚BIM im Tiefbau‘

  1. Das ist gut zu wissen, dass Firmen, die Straßen- und Tiefbau ausführen gut abgesichert sind. Ich arbeite in einer Firma, die vor allem viele Erdarbeiten berichtet und finde es daher beruhigend zu wissen, dass ich mir um meinen Job keine Sorgen machen muss. Das sich die Vorgehens- und Arbeitsweisen ständig verändern ist ja kein Neuland mehr. Ich bin auf den Blog gespannt!

  2. Es wurde Zeit, dass BIM auch in Deutschland im Straßen- und Tiefbau eingesetzt wird. Ich arbeite als Straßenbauer und meine Firma beginnt nun auch langsam mit der Umstellung. Gut zu wissen, dass die Digitalisierung zwar die Arbeitsweise verändert, aber dafür die Wettbewerbsfähigkeit verbessert.

Comments are closed.

Comments are closed.